Startseite > Leistungen > Beckenendlage

Hilfe bei Beckenendlage (BEL-Steißlage) - Moxibustion

Die meisten Kinder drehen sich um den Zeitpunkt der 33. Schwangerschaftswoche so herum, dass sie mit dem Kopf nach unten  in der Gebärmutter liegen. Einige Kinder drehen sich erst später, andere auch gar nicht in die für die Geburt günstige Ausgangsposition.

Sollte sich Ihr Kind in der BEL (Beckenendlage) befinden, können wir Ihnen Empfehlungen geben oder bestimmte Übungen zeigen, die das Kind animieren sollen, sich zu drehen.

Hierbei kann die Moxibustionsbehandlung unterstützend angewandt werden.

Dabei wird auf einem genau definierten Akupunkturpunkt mit einer glühenden Moxazigarre (meist Beifußkraut) in sicherem Abstand Wärme zugeführt. Ziel ist es, eine selbständige Drehung des Kindes aus einer Steiß- in eine Schädellage zu bewirken. Diese Behandlung wird zwischen der 33. bis 36. Schwangerschaftswoche in bis zu vier Sitzungen durchgeführt.

Wenn Ihr Kind weiter in der Beckenendlage verweilt, berate ich Sie natürlich auch bezüglich der bevorstehenden Geburt.

Termine nach Vereinbarung

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.